CDU Fraktion live

Zu einem Gespräch im Rahmen einer Fraktionssitzung trafen sich Remchinger Landwirte und die CDU-Fraktion. Die Themen waren dabei der Schutz der Artenvielfalt, Einsatz von Pestiziden und die regionale Erzeugung von Lebensmitteln. Die Landwirte stellten nochmals eindrücklich dar, welchen Beitrag sie zur Artenvielfalt und zum Bienenschutz z.B. durch Blühflächen oder Anbau von Raps leisten. Einig war man sich, dass das Volksbegehren zum Bienenschutz abzulehnen ist, da es in großen Naturschutzgebieten z.B. den Obstbau am Bodensee und den Weinbau am Kaiserstuhl in seinen Auswirkungen massiv treffen würde und landwirtschaftliche Existenzen vernichten würde. In der Ablehnung des Volksbegehrens ist man sich mit unserem Ministerpräsident Kretschmann einig, der das Volksbegehren sehr deutlich abgelehnt hat. Zum Einsatz von Pestiziden erklärten die Landwirte, dass sie diese nur noch dort einsetzen würden, wo es unbedingt erforderlich ist und damit der Pestizideinsatz inzwischen drastisch reduziert wurde. Als sehr wertvoll und für die Zukunft schützenswert ist die Erzeugung regionaler landwirtschaftlicher Produkte. Wir sollten als Verbraucher diese Erzeugung sichern, indem wir von diesem reichhaltigen Angebot in ganz Remchingen regen Gebrauch machen und diese Produkte bei den örtlichen Erzeugern auch kaufen.

CDU-Fraktionssitzung mit Landwirten aus Remchingen

« Unternehmen buhlen um Auszubildende Intelligentes Energienetz spart Kosten und Transportwege »