CDU aktuell

50 Jahre CDU Ortsverband Berghausen

Unter der Überschrift „Fünf Jahrzehnte für die Demokratie“ feierte die CDU Berghausen vor kurzem ihr 50-jähriges Bestehen im Selmnitzsaal, der guten Stube des Pfinztaler Teilorts. Nach Grußworten der örtlichen und überregionalen Politik mündete der offizielle Teil in einen lebendigen und munteren Dialog unter den Besuchern. Im Mittelpunkt des Abends stand dabei Ehrengast Dr. Susanne Eisenman. Die CDU-Ministerin für Kultus, Jugend und Sport überbrachte nicht nur Glückwünsche aus der Landeshauptstadt sondern beleuchtete in einem kurzweiligen Redebeitrag Aufgaben von Politik im Allgemeinen und in ihrem Ressort im Besonderen.Sie spannte dabei einen Bogen über fünf Jahrzehnte ehrenamtlichen Engagements der Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU) für das Gemeinwesen des Pfinztaldorfes und ging hernach auch in aller Kürze auf die aktuellen Kernthemen der Landespolitik wie Klimaschutz, Energiewende, drohende wirtschaftliche Rezession, Lehrermangel und fehlende Kindergartenplätze ein. Dass die derzeit in populären Thesen propagierten Einfachlösungen in der Praxis der Tagespolitik nicht unmittelbar umsetzbar seien machte die Spitzenkandidatin der CDU für die Landtagswahl 2021 in Baden-Württemberg an mehreren Beispielen deutlich. In einer gelebten Demokratie sei wegen der unterschiedlichenInteressenlage Politik immer wieder mühsam und der Weg zum Erfolg nur durch Kompromisse erreichbar, so Susanne Eisenmann in ihrem Schlusswort.Zum Thema G9 an Gymnasien stellte die Ministerin im Gespräch mit unserem Remchinger CDU-Vorsitzenden Roland Kröner fest, dass eine Ausweitung dieser Schulform auf mehr als die bisherigen 44 Modellschulen gegenwärtig am Widerstand des grünen Koalitionspartners in der Landesregierung scheitere. Eine Wahlfreiheit zwischen G8 und G9 für die Gymnasien könne deshalb erst nach der nächsten Landtagwahl wieder eine Chance bekommen.

Der Vorsitzende der CDU Remchingen Roland Kröner (rechts) hatte bei der CDU-Feier in Berghausen die Gelegenheit mit Susanne Eisenmann über die Schulpolitik zu sprechen, hier zusammen mit den CDU-Vorsitzenden von Berghausen Markus Ringwald (links) und Pfinztal Frank Hörter.

« Besichtigung der Rathausbaustelle Unternehmen buhlen um Auszubildende »